Zeichen der Zeit 15. Jan. 2009

 

 

2009 - ein Schicksalsjahr? Ja, ganz klar - denn jedes Jahr ist irgendwie ein Schicksalsjahr. Und alle Jahre zusammen erst ergeben die gesamte Geschichte. Im doppeldeutigen Sinn. Und das jeweils vor uns liegende Jahr mit seinem Zukunftsgehalt wird geprägt aus dem Inhalt der vorangegenen Jahre und deren Inhalt. Und so wie jeder Einzelne sein Jahr, seine Jahre und deren Inhalte gestaltet hatte, der eine mehr und der andere etwas weniger bewusst oder unbewusst und sich daraus für ihn die Aufgaben für die Zukunft ergegben so ist dies bei einem ganzen Volk nicht anders. Als ich mich vor ein paar Tagen, nach dem Zubettgehen und vor dem Einschlafen mal bei meinen geistigen Führern wieder für alles bedankte, da fiel mir auf, daß dies eine fast endlos lange Liste wurde über der ich dann auch einschlief. Wahrscheinlich habe ich damit auch das Ende der unendlich langen Aufzählung verschlafen. Ja, ich bin sehr dankbar, und dies entspricht meiner tiefsten und innersten Überzeugung daß ich unendlich viel Grund habe dankbar zu sein für alles was mir bis heute widerfahren ist. Damit behaupte ich nicht,daß es nicht auch viele Dinge gibt, die ich heute anders machen würde. Aber ich habe jeweils nur aus dem jeweils momentanen Bewusstheitsstand heraus gehandelt. Und am Bewusstseinsstand arbeite ich sehr intensiv - ist es doch meine innerste Überzeugung daß es sehr wohl etwas gibt was wir über die Schwelle des Todes hinaus mitnehmen können. Und hierin liegt für mich auch der eigentliche Sinn des Lebens: Erlangung des Bewusstheitszustandes der unendlichen bedingungslosen Liebe zu allem was die Schöpfung erschaffen hat bis hin zur Schöpfung insgesamt. Und jetzt könnte ein Außenstehender meinen, da gäbe es dann doch einen Menschen, der Grund hat rundum zufrieden oder gar glücklich zu sein. Das jedoch bin auch ich nur bedingt. Denn es gibt da noch etwas. Niemand kann wirklich ethisch hochentwickelt sein und gleichzeitig glücklich und zufrieden, selbst wenn er dazu auch tausend und mehr Gründe hätte, wenn um ihn herum Unordnung, Unrecht, Not und Elend herrscht. Wir sind alle miteinander verbunden. Stichwort morphogenetisches Feld, erforscht von Rupert Sheldrake. Und so ist es der Zustand erstens in unserem eigenen Volk  und die Ungleichheit auf dieser Welt, vor allem verursacht durch die angloamerikanische Ausbeutung mit ihrer geschichtlichen Basis der spanisch-portugiesich-niederländischen Kolonialisierung und damit verbunden Christianisierung friedlicher Völker und Stämme durch den Säbel und den Speer. Die Geschichte können wir nicht mehr verändern. Viele versuchen dies durch Umschreibung der Geschichte in den Geschichtsbüchern. Doch damit beginnt das noch größere Übel überhaupt. Und hier sind wir mittendrin was mich davon abhält rundum glücklich und zufrieden zu sein. Die Lüge. Die alltägliche Lüge. Die unerträglich weitverbreitete Lüge. Die Geschichte wäre eine wunderbare Quelle der Erkenntnis. Aus der Geschichte könnten wir so unendlich viel lernen. Das Fach Geschichte würde damit in den Schulen mit zum wichtigsten Unterrichtsfach werden um einen jungen Menschen nicht nur auf das Leben vorzubereiten, sondern auch als vollwertiges Mitglied eines vorbildlichen Staatswesens heranwachsen zu lassen. Aus der Geschichte kann man aber nur lernen, wenn sie mit dem höchstmöglich denkbaren Maß an neutraler Objektivität niedergeschrieben ist. Aus einer verlogenen Geschichte können nur falsche Schlüsse gezogen werden. Aus falscher Darstellung der Geschichte können keine richtigen Erkenntnisse für die Zuknuft hervorgehen. Ein Sieger eines Krieges darf nie und nimmer die Geschichte des besiegten Landes schreiben dürfen und diese Geschichtsbücher in den Schulen verteilen. Aber genau dies ist bei uns geschehen. Umerziehung ist die Folge. Die Kinder unserer Väter, wir, wir sollten komplett umererzogen werden. Ab dem Moment, an dem am 8.5.1945 durch einen mit den Wehrmachtsteilen ausgehandelten Waffenstillstand  die Waffen in Deutschland niedergelegt wurden war nicht der Krieg zu Ende. Nein, er geht bis zum heutigen Tag weiter. Und zwar viel verheerender als wir uns bewusst sind. Willst Du ein Volk ausrotten so nimm ihm erst die Sprache und dann seine Wurzeln. Und schauen Sie sich an was man aus unserer wunderschönen deutschen Muttersprache gemacht hat. Wenn man bei  uns im fränkischen etwas Bestehendes schlecht macht, dann sagt man dazu verhunzt. Das hat man mit unserer Sprache gemacht. Man hat sie verhunzt. Hier nennt man es aber nicht verhunzt sondern verdenglisht. Das haben wir nicht verdient und unsere Sprache schon gar nicht. Denn die deutsche Sprache wird die Basis der Verständigung unserer Kinder sein. Und der Mensch hat das innere Bedürfnis wissen zu wollen, wo er hin gehört. Weiß er dies nicht, so sucht er. Das Beispiel von Menschen, die nicht wissen, wer ihr Vater ist mag hierfür beispielgebend sein. Diese Menschen möchten, und die meisten können sich nicht dagegen wehren, wissen, wer ihr Vater ist. Ich gratuliere jedem, der dies weiß oder, ersatzweise, wenigstens glaubt zu wissen. Wer dies nicht weiß, der sucht. Weil er seine Wurzeln definiert haben möchte. Er sucht nach Identifikation. Aber dieser Identifikationsgedanke geht noch viel weiter. Der endet nicht bei dem Bedürfnis zu wissen, wer Vater und Mutter ist. Er endet auch nicht bei der Frage nach Großvater und Großmutter. Meine Identifikationssuche reicht bis zu meinem ganzen Volksstamm, meinem Volk dem ich angehöre. Und das ist das Deutsche Volk, das Volk der Germanen. Nun frage ich mich, weshalb habe ich in der Schule so wenig über die Germanen erfahren? Warum nichts über die Edda. Sie wissen nicht was die Edda ist? Keine Bange, machen Sie sich nichts daraus. Die Edda kennen die meisten von uns nicht. Und wer schon mal was davon gehört hat, der kennt dann kaum etwas über ihren Inhalt. In den deutschen Haushalten findet man leichter gleich mehrere Bibeln als auch nur eine Edda. Und die Bibel mag eine gute geschichtliche Abhandlung über einige Wüstensöhne sein, weit ab von uns und ohne richtigen Bezug zu uns. Und darin steht nichts was mit unseren Wurzeln zu tun hat. Zu verdanken haben wir das den Römern. Das waren in unserem Lande die Vorgänger der jetzigen Amerikaner. Was beide gemeinsam haben? Es sind die Imperialisten der Welt schlechthin. Gewesen (?). Und noch was haben beide gemeinsam: Sie geben sich als Christen aus. Handeln tun sie jedoch wie Barbaren. Beide haben Geschichte und Geschichten geschrieben. Geschichte hat mit der Vergangenheit zu tun. Mit ehemaliger Wirklichkeit. Geschichten sind mehrheitlich frei erfunden. Und das ist es was sich in unseren Geschichtsbüchern wiederfindet. Und das ist es was mich negativ so tief berührt und mir andererseits große Energien freisetzt dagegen vorzugehen. Oder lassen Sie es mich positiv formulieren: Dies gibt mir die Energie mich so vehement für die auf Wirklichkeit basierende Wahrheit, wie immer sie auch gewesen sein mag, einzusetzen. Damit ist auch klar, daß sich jeder als mein Gegner sehen muß der seine Macht auf die Lüge aufgebaut hat. In Berlin, in Bonn und in Brüssel sitzen viele davon.  Aber das Heer der unbedachten Mitläufer, der Umsetzer dieser aus der Lüge resultierenden Dienstanweisungen und illegalen Gesetze ist der schlimmste Faktor an der Sache. Und dieses Heer der "Beamten" tut dies in der Regel, weil sie entweder die Wahrheit nicht kennen oder ihr Gewissen verleugnen. Denn sie haben mal einen sog. Amtseid abgelegt das Grundgesetz und die Gesetze zu achten. Leider hat man dem Grundgesetz den Geltungsbereich definitiv spätestens mit Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 29.9.1990 entzogen und bekannt gemacht und den Gesetzeswerken wie der Zivilprozeßordnung, der Strafprozeßordnung, dem Gerichtsverfassungsgesetz im April 2006 durch Streichung der Paragraphen 1 und 5 (Geltungsbereich und Einführungsgesetz = Überführung vom Reichsrecht zum Bundesrecht) den Geltungsbereich entzogen. Dem Ordnungswidrigkeitengesetz hat man sogar rückwirkend im Nov. 2007 den Geltungsbereich entzogen. Nochmal - wie lautet die Eidesformel eines "bundesrepublikanischen Beamten? "Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und alle in der Bundesrepublik geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe" (Bundesbeamtengesetz §58(Eidespflicht, Eidesformel)). Es ist also eindeutig die Rede von "geltenden Gesetzen" - incl. Grundgesetz, auch nicht mehr geltend!. und wenn ein Gesetz nicht mehr gilt, der Amtseid gilt ja nach wie vor, also muß der "Beamte" dies auch zur Kenntnis nehmen daß diese Gesetze nicht mehr gelten und darf diese Ihnen gegenüber auch nicht zurAnwendung bringen. Ansonsten verstößt er nicht nur gegen Völkerrecht, denn das gilt als übergeordnete Rechtsnorm weiterhin, sondern auch gegen seinen Amtseid! Wer seinen Amtseid bricht muß sein Amt abgeben! Aber weiter im Text "Zeichen der Zeit". Wer seine Wurzeln nicht kennt, der sucht diese Wurzeln. Die können wir nicht in der Zukunft finden, sondern nur und ausschließlich in der Vergangenheit. In unserer Geschichte. Aber nur in der wahren Geschichte. Und die müssen Sie sich mühsam zusammensuchen. Aber Achtung: Da gibt es Gruppierungen von Leuten, die wollen nicht, daß Sie Ihre Wurzeln findenl. Denn dann werden Sie groß und stark. Dann brauchen sie nicht mehr zu suchen und können sinnvollen Dingen nachgehen. Solange sie suchen sind sie abgelenkt - und hören nur auf mein Kommando (mein bin dabei nicht ich sondern der, der von Ihnen lebt, ein Parasit). Und damit Sie die Wahrheit nicht so einfach finden, hat man die schön versteckt. In der Zeitung wird Ihnen die Wahrheit nicht verraten. Die Lüge bekommen Sie jeden Tag frei Haus geliefert. Ob in der Zeitung oder im Rundfunk oder im Fernsehen - alles egal, alles gleichgeschaltet. Reutters und Co liefern die Lüge, ARD und ZDF usw. und Funk und Zeitung verbreiten diese. Und Sie bezahlen auch noch dafür. Die wertvollen Bücher zur Geschichte wurden auf Anordnung der alliierten Siegermächte ab 1945 verbrannt. Wer seine diesbezüglichen Bücher nicht ablieferte riskierte eine hohe Strafe. Auf Flohmärkten finde ich hin und wieder unverbrannte Bücher. Und die wandern in mein "Ansbacher Archiv zur Zeitgeschichte". Diese Bücher vermitteln viele Zusammenhänge in einem ganz anderen Bild. Ich habe mir mal ein großes Bücherpaket vom Verlag für politische Bildung (allein hier ist schon in der Bezeichnung des Verlags eine große Lüge enthalten. Es müsste besser heißen "Verlag für politische Umerziehung anhand aktueller Geschichtsfälschung"). Hier bekommen Sie viel Papier für wenig Geld. Aber es ist leider nur geeignet um in der kalten Jahreszeit Ihren Holzofen anzuzünden. Oder um sich auf dem nicht ganz aktuellen Stand der Geschichtslüge zu halten. Also suchen sie weiter. Das Internet und der speziell antiqarische Büchermarkt sind da sehr hilfreich. Aber in unserem Lande gibt es viele andere die da suchen. Und da sie bis heute nicht gefunden haben was sie suchen sind sie weiterhin süchtig. Nicht nur suchend. Süchtig. Das kommt von Sucht. Ein Mensch sucht etwas. Unsere Sprache ist eine sehr deutliche Sprache. Es gab Zeiten in der deutschen Geschichte, in der es sehr wenig Süchtige gab. Mindestens nicht in dem heutigen Ausmaß. Dies mag wohl auch eine Folge der Entwurzelung des Menschen sein. Nehmen Sie einem Menschen sein Hab und Gut, seine Würde, alles, worauf er einmal evtl. sogar stolz war. Dieser Mensch muss schon einen stabilen Charakter und innere Stärke haben, um dies gut zu überstehen. Ich kenne so einen Menschen. Vor dem ziehe ich meinen Hut. Der lebt heute von Hartz IV. Und ich weiß, er ist ein hochzufriedener Mensch. Beneidenswert. Früher hatte der sehr gutgehende Geschäfte mit vielen Angestellten, fuhr Rolls-Royce-Silver-Shadow-II, verkehrte in den "besten" Kreisen, die Mädels liefen ihm scharenweise hinterher. Heute braucht er das alles nicht mehr. Denn alles hat ja auch seine Kehrseite. Aber dieser Mann, der kennt die Edda!. Er ist tief verwurzelt. Und er ist nicht süchtig. Nach nichts. Dies in Verbindung mit seiner Geschichte macht ihn für mich zu einem Vorbild. Ihn hätte ich gerne in deutsche Schulen geschickt um den Kindern seine Geschichte auf eine sehr geschickte Art zu vermitteln mit dem Ergebnis - Geld allein macht nicht glücklich. Er könnte dies deshalb so gut weil er ein lebendes und sehr gutes Beispiel dafür ist. Andere, mit demselben Werdegang konfrontiert, zerbrechen leicht daran und fangen an zu suchen. Sich wieder zu suchen. Ergebnis: Sucht. Alkoholsucht, Rauschgiftsucht. Und wie versucht man das bei uns zu therapieren? Ganz anders. Ohne Hinblick auf die Ursache. Denn jeder Süchtige sucht ja in erster Linie einmal - ein Suchender. Jetzt, da die Bankenkrise immer weitere Kreise zieht, jetzt werden viele Menschen aus den "oberen Etagen" auf die Suche gehen müssen. Wenn Sie vor dem Karriereende stehen. Und nichts "ordentliches" gelernt haben. Und ich weiß wie die mit fleißigen, ehrlichen Handwerkern etc. umgegangen sind. Ich habe es selbst erlebt. Das wird es mir leichter machen deren weiteres Schicksal zur Kenntnis zu nehmen ohne Angst haben zu müssen daran zu zerbrechen. Vielleicht wird dann sogar mein Glaube an die ausgleichende Gerechtigkeit noch weiter gefestigt. Die Natur ist immer auf Ausgleich bedacht. Manchmal bedarf es dazu nur etwas Geduld die Stimmigkeit dieses kosmischen Gesetzes zu erkennen. Und so bete ich dafür, daß auf dieser Erde endlich die Lüge von uns Menschen mehr und mehr erkannt, geächtet und gemieden wird. In Wort und Tat. Wir sind die Menschheit. Jeder von uns hält eine kleine Faser des Steuerruders in der Hand. Gemeinsam sind wir stark. Lasst uns der Lüge, wann und wo Sie uns begegnet, vehement entgegentreten und die Lüge eine Lüge nennen. Aber bitte, seien Sie trotz allem vorsichtig. In Deutschland hat man einen Teil der Lüge gesetzlich geschützt. Verbrennen Sie sich daran nicht die Hände, selbst wenn tausendmal das Recht auf unserer, des Menschen Seite ist.  Vorsicht, es sind "Rattenfänger" unterwegs. Es gibt tausend Fallen, die man uns bei der Aufklärung von Lügen aufgestellt hat. Über 8000 Menschen, nicht nur Deutsche, sitzen in Deutschland im Gefängnis und in der Psychiatrie, die nichts anderes "verbrochen" haben, als sich auf die Suche nach der Wahrheit hinter der Lüge gemacht zu haben. Und die den Mut hatten, darüber zu sprechen. Und ein Teil unserer Steuern wird dafür verwendet, um diese Menschen aufzuspüren, vor Gericht zu zerren unter Mißachtung aller völkerrechtlich garantieren Menschenrechte (unveräußerliches Recht auf freie Meinungsäußerung, freier Zugang zu allen Informationen) und für Jahre hinter Gittern zu bringen. Ihr einziges Verbrechen war "Mut zur Wahrheit". Solange in unserem Lande solche Zustände herrschen kann ich nicht wirklich glücklich und zufrieden sein. Das hat das Land unserer Väter, das Land der Dichter und Denker,  nicht verdient. Das hat unsere Muttersprache nicht verdient. Dagegen vorzugehen haben unsere Kinder verdient. Freiheit und Souveränität für Deutschland. Dies wird es nur geben nach Überwindung der jetzt herrschenden politischen Parteienkasten. Deshalb fordere ich alle illegal in Bonn, Berlin und Brüssel politisch gegen die Interessen des Deutschen Volkes Tätigen zum sofortigen Rücktritt und Niederlegen aller Ämter und aller Handlungen, die gegen das Deutsche Volk und deren Interessen gerichtet sind, auf um damit den Weg frei zu machen für die Wahl einer Regierung des Deutschen Reichs und Ausarbeitung einer Verfassung, welche die Verfassung vom 16.4.1871 aktualisiert und der jetzigen Zeit anpasst. Zeichen der Zeit, geschrieben am 15. Jan. 2009.

Die Bankenkrise - und was mir dabei aufgefallen ist. Zusammen mit einem französischeh Freund mit amerikanischer Staatsbürgerschaft habe ich mir in Venice/Florida, ein kleines Häuschen in einer schönen Anlage mit Gemeinschafts-Pool gekauft. Für meine Zwecke ganz ideal. Das hat mal Betrag X gekostet. Für deutsche Verhältnisse zum damaligen Dollarkurs (der niedrigste der gesamten damaligen Geschichte - das haben meine Jungs mal wieder geschickt eingefädelt)  richtig günstig. Das war im Frühjahr 1995. Von da an sind die Hauspreise unaufhörlich gestiegen bis zum Jahre 2005. Da hätte ich verkauft. Zum vierfachen Kaufpreis. Aber mein französischer Freund wollte nicht. Auch ok. Mir war klar, soviel, wie zu dieser Zeit real für diese Häuser bezahlt wird, sind diese nie und nimmer wert. Der Höchststand muss erreicht sein. Die Blase muss bald platzen. Nun bin ich ja nur ein großgewordener kleiner Waldbauernbub, von der großen weiten Welt keine Ahnung. Aber das wusste ich, daß dieses kleine bescheidene Häuschen keine 225.000 US-$ wert ist. Und hätte mir damals jemand Kredite angeboten  mit denen solche Häuser finanziert wurden und dies zu teilweise 100% bis sogar 125% (d.h. der Kreditnehmenr wurde  in Aussicht auf weiterhin steigende Hauspreise animiert gleich noch weitere Anschaffungen für Auto und Konsum mittels den zum Hauskauf nötigen Kredit gleich noch dazu zu tätigen und dies in den Hauskredit reinzupacken) zum halben Preis dann hätte ich dieses "Schnäppchen" ausgeschlagen weil es gestunken hatte. Bis zum Himmel. Aber Deutsche Banker haben entweder für solche Dinge keine Nase - oder, was ich eher glaube, sie sind Teil des amerikanischen Schwindlersystems. Denn ich kenne es ja von Bankgesprächen: Da wollte ich ehemalige Geschäftsräume im 1.OG. meines Firmengebäudes zu Wohnungen umbauen. Für den Umbau in ein Appartement mit 24qm hatte ich damals (noch kein 10 Jahre her) 8000DM ausgerechnet wenn ich es in Eigenregie (wie immer) mache. Also nur Materialkosten. Estrich, Heizung, Kanalisation, alles war ja schon da. Amortisation nach Vermietung ca. 3 1/2 Jahre. Oder ein ehemaliges Büro mit Seminarraum zu einer 80qm-Zweizimmerwohnung umbauen. Kreditbedarf ca. 12.000DM. Amortisation ca. 3 Jahre nach Vermietung. Glauben sie mir bitte: Meine Kreditanfrage wurde abgelehnt. Und genau diese Banker der Sparkasse, vereinigt in der Bayern-LB (LB = Landesbank, 50% Freistatt Bayern = wir Steuerzahler, 50 % 72 Sparkassen in Bayern) wertberichtigen in 2008 4,8 Milliarden EURO dieser faulen US-Hypothekenkredite. Das macht bei der Sparkasse Ansbach bestimmt über 30 Mio. EURO (60 Mio DM) aus. Denn die Beteiligung richtet sich nach der Bilanzsumme einer Sparkasse - Beteiligung an den Verlusten der Bayern-LB.  Endlich habe ich meine Darlehen bei dieser Bank aufgelöst und umfinaziert zu einer Bank meines Vertrauens nachdem ich diese Erfahrungen gemacht hatte. Auf die damals aktuelle Anfrage bei meinem damaligen Kreditsachbearbeiter, nennen wir ihn mal Herrn Stiefel (Name geändert, aber der Redaktion bekannt) ob mir diese Sparkasse garantieren könne, ob meine Darlehen nicht weiterverkauft wurden, wie vielfach aus der Presse zu erfahren war, hatte ich als Anwort erhalten: "Diese Anfrage habe ich in den Papierkorb geworfen". Die gleiche Anfrage an die Bank meines Vertrauens hatte einen Anruf des Vorstandsvorsitzenden persönlich zur Folge mit dem Wortlaut: "Wenn sie in die Darlehensverträge reinschauen steht dort extra niedergeschrieben daß es uns nicht erlaubt ist Darlehen ohne Einverständnis des Darlehensnehmers weiterzuverkaufen. Dies haben wir noch nie getan und werden dies auch nie tun. Möchten Sie dies schriftlich von mir haben oder reicht Ihnen mein Wort?" Meine Antwort war: "In diesem Falle reicht mir ihr Wort völlig" Eine Überprüfung der Darlehensverträge hat die Sache bestätigt. Hierbei handelt es sich um eine auswärtige Genossenschaftsbank.  Hier habe ich einen Ansprechpartner der sich meinen höchsten Respekt erarbeitet hat. Der Bank gratuliere ich zu so einem kompetenden Mitarbeiter an verantwortlicher Stelle.  Nie hätte ich gedacht, daß in der Kompetenz von Banken so große Unterschiede herrschen. Manche wollten halt hoch hinaus und sind dabei auf die Schnauze gefallen. Als vor ca. eineinhalb Jahren ein Darlehen zur Verlängerung anstand nachdem die Zinsbindungsfrist abgelaufen war hatte mich mein früherer Banker angerufen, wieviel Geld ich denn zur Verlängerung mitbringen könne? Hä - hatte ich da was falsch verstanden. Sich Geld ausleihen kostet Geld. Viel Geld. Und immer wenn ich Geld hatte habe ich damit Darlehen zurückbezahlt. Soviel nur irgend möglich. Und dann diese Frage. Da muss denen ja das Wasser möchtig bis zum Hals gestanden haben wenn ich diese Frage richtig interpretiere. Oder habe ich da mal wieder was nicht verstanden?  Zurück zu den gutgläubigen Bankern, die sich so verzockt haben: Ich glaube nicht daß es Dummheit war sondern daß hier Deutschland mit Hilfe der etablierten Banken mit Nichtdeutschen Vorständen (Ackermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank z.B. oder Hypo-Real-Estate, im Aufsichtsrat der Sohn der Vorsitzenden der jüdischen Kutusgemeinde, Frau Knobloch) mittels des Deutschen Steuerzahlers im Zuge des immer noch laufenden Krieges getgen Deutschland weiter ausgeblutet werden soll. Leute, wacht endlich auf. Macht dem Verbrecherregime endlich ein Ende. Erinnert die Jungs und das Mädel an ihren Ministereid, an den Kanzlereid, an den Präsidenteneid. Es ist Volksverrat, Landesverrat, Hochverrat was hier am Deutschen Volk begangen wird. Darauf steht im Strafgesetzbuch des Deutschen Reichs die Höchststrafe. Ich bin hier für Begnadigung zu Arbeitslager. Um den Schaden am Deutschen Volk teilweise und für alle sichtbar symbolisch wiedergutzumachen. Einzug des gesamten Vermögens zum Volkseigentum. Auch die Milliarden des Herrn Dr. Helmut Kohl gehören dazu. Rache liegt mir fern - mein Streben gilt einzig der Gerechtigkeit und der Wahrheit. Und wer sich auf Kosten des allgemeinen Deutschen Volkes bereichert hat hat dies dem Deutschen Volk auf Heller und Pfennig zurückzugeben. So sei es.      Ansbach, 6.6.2009        



Schweingrippe - die geplante Seuche Herbst 2009 
    In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen


Die Schweinegrippe im Herbst 2009. Geplant schon Ende 2007. Denn hier wurden die ersten Verträge der Regierungen mit den Impfstofflieferanten abgeschlossen. Während die Amerikaner drüben in Amerika in Schlangen anstehen um sich den Giftcocktail intramuskulär verabreichen zu lassen zeigt sich unser Volk da schon zurückhaltender. Damit hatte man so nicht gerechnet. Denn die Giftcocktailmischer, die Impfstoffhersteller, die Pharmamafia, hatte sich entschlossen auf ein anderes Herstellungsverfahren zu setzen als bisher und deshalb extra beizumischende Verstärkersubstanzen mitzuliefern, die erst vor Ort, also beim Arzt gemischt werden wegen der Haltbarkeit. Und der Arzt erhält diese Stoffe immer im Zehnerpack. Dazu hatte man einen Ansbacher Arzt befragt. Auf die Frage nach der Nachfrage hatte er geantwortet: nahe Null. Auf dieFrage, wie er denn reagiere, wenn ein Impfwilliger käme und um eine Impfung nachfragt in Bezug auf den Zehnerpack. Als ich seine Antwort am Frühstückstisch las musste ich lauthals lachen - obwohl ich alleine war, denn damit hatte ich nicht gerechnet. Der Arzt sagte: Dann schicke ich ihn wieder heim und bitte ihn binnen 24 Stunden 9 weitere Impfwillige mitzubringen. Doch, Sie dürfen mir glauben, das stand genau so in der regionalen Ausgabe der Fränkischen Landeszeitung! Für mich klingt das aber auch sehr hoffnungsvoll. Scheint doch der deutsche Michel langsam aufzuwachen, auch ob der Frage weshalb die Bundeswehr und die Minister/Angehörigen der  Bundesregierung einen anderen Impfstoff erhalten als eben dieser deutsche Michel.  Was mich auch etwas stutzig macht ist die Tatsache, daß sehr impfkritische Beiträge im Fernsehen gezeigt werden, obwohl die Pharmamafia sehr weit reichende Arme ob der von ihr ausgegebenen Werbemillionen hat. Habe ich da etwas nicht verstanden? Aber bei aller Diskussiojhn wird die allentscheidende Frage nach dem Virusbeweis nicht gestellt. Also alles nur Schattenboxen. Diese ganzen endlosen und zu nichts führenden Diskussionen könnten mit einer einzigen Frage ein für allemal beendet werden und damit auch die über 100 Jahre alte Virus-als-krankmachend-Lüge aufgedeckt werden. Wir leben im Zeitalter des Raster-Elektronen-Mikroskops. Damit können nicht nur Bakterien als Bild in Echtzeit sichtbar gemacht werden, nein, selbst Zellbestandteile, ja selbst Eiweißbausteine können damit abgebildet werden. Und Viren (Dr. Hamer: So sie es denn überhaupt gibt!)  sind nichts anderes als körpereigene Eiweißbausteine - wahrscheinlich Abbauprodukte von während einer Heilungsphase aktiv gewordenen Mikroben in unserem Körper (siehe auch www.neue-medizin.de oder www.neue-mediz.in  . Auch bei der Betrachtung der Virustheorie ist es sehr hilfreich die Germanische Neue Medizin verstanden zu haben. Denn dann weiß man, daß die Natur nichts falsches macht, nicht fehlerhaft ist. Wenn man mal von der Dummheit der Menschen absieht - und hier speziell in der Schulmedizin (immer dabei ausgenommen die Notfallmedizin und die Unfallchirurgie!). Aber ein Arzt der impft hat nichts verstanden! Setzen - sechs.  Wussten Sie daß Dr. Stefan Lanke, Deutschlands führender Virologe, 10.000 EURO als Preis ausgesetzt hat damit ihm jemand den wissenschaftlichen Nachweis eines krankmachenden Vogelgrippevirus liefert. 10.000 EURO ist doch ein ganz schönes Sümmchen. Ok, damit hat man für den Rest des Lebens ja noch nicht ausgesorgt. Aber ein einfaches Schreiben an das Robert-Koch-Institut, die da immer von Viren reden  und behaupten schon längst die Beweise vorliegen zu haben, und sie für so einen einfachen Virusnachweis (der dauert keinen halben Tag) sagen wir mal 10% der Summe, also 1000 EURO erhalten, sollte einem das doch schon wert sein. Also, auf was warten Sie noch? Suchen Sie im Internet nach Dr. Stefan Lanka - Virusnachweis Vogelgrippe - Belohnung - klein.klein.aktion und ähnlichen Begriffen und schreiben Sie an das Robert-Koch-Institut. Aber freuen Sie sich nicht zu früh. Sollten Sie überhaupt bei der Frage nach dem Virusbeweis, egal für welche behauptete "Viruserkrankung",  eine Antwort erhalten - mehr als ein am Computer gemachtes Bildmodell werden Sie nicht erhalten. Und passen Sie auf das der vergrößerte Computer-Virus sie nicht dabei anlacht - denn er lacht Sie höchstens aus! Soweit sind unsere Lügen gediehen. Und nur, weil wir es zulassen. Bis heute gibt es nicht für eine einzige sog. Viruserkrankung einen wissenschaftlich haltbaren Beweis. Nicht den Nachweis des Virus (Bild mittels Rasterelektronenmikroskops/Dokumentation der Eiweißbestandteile/Isolationsnachweis daß der Virus aus dem Gewebe eines erkrankten Lebewesens stammt)  und nicht des Nachweises daß, wenn man dieses behaputete Virus einem erkrankten Körper entnimmt dies in einem gesunden Körper zu einer Erkrankung führen müsste. Versuche in diese Richtung hat man tausende gemacht, auch mit Strafgefangenen. Aber diese Theorie ließ sich in keinem Versuch beweisen. Deshalb wurden diese Versuche auch nicht veröffentlicht. Aber in den Archiven kann man sie nachlesen. Wie krank müssen die Hirne dieser Leute sein, die diese Fakten nicht zur Kenntnis nehmen wollen. Krank durch Gier, krank durch Studium, krank durch Ignoranz. Natürlich brauchen Sie mir gar nicht glauben. Aber seien Sie kritisch, hinterfragen Sie alles, recherchieren Sie selbst im Internet und trauen Sie sich auf Ihren Bauch zu hören. Der hat Ihnen nämlich schon lange mitgeteilt daß in unserem Lande vieles nicht stimmt.  Vor 2 Jahren war es die Vogelgrippe. Dieses Jahr ist es die schon lange geplante Schweinegrippe. Vor 80 Jahren war es die spanische Grippe. Gestorben sind auch damals vorwiegend Menschen, die sich haben leichtfertig impfen lassen. Als fast niemand mehr da war um in den Krankkenhäusern die dort Sterbenden zu versorgen haben dies fast ausschließlich ungeimpfte Personen getan - da die geimpften fast alle gestorben waren. Und die ungeimpften haben überlebt. Merken Sie was? Für diese Berichte gibt es von Augenzeugen niedergeschriebene Berichte.  Was tun wir aber nun mit den Impfstoffen? Wegschütten ist Umweltverpestung. Als Impfstoff verwenden ist Körperverletzung (Achtung Ärzte!) weil der Impfstoff nicht getestet ist und Gift enthält. Was also damit tun? Helft mir, ich weiß es nicht. In Edelstahlfässer füllen und im Salzstock einbetonieren. Das dürfte wohl die umweltverträglichste Lösung darstellen. Oder bei 4000Grad mittels Braungas verbrennen.  Nicht aber bitte mit Spendengeldern der Kirchen, der Caritas oder der UNICEF oder der UNO oder sonstiger Organisationen als "Entwicklungshilfe" (zum Sterben) nach Afrika!!!!! Denen ist alles zuzutrauen. Siehe im Falle der AIDS-Lüge.  

ShopFactory (TM). Click Here.