Wussten sie das?'

 

Es gibt immer wieder Dinge über die man sich oft keine Gedanken macht. Manchmal ganz unwichtige Dinge - manchmal ganz entscheidende Dinge. Hier ein paar davon.

 

Wie groß muss wohl ein See, ein Meer, ein Gewässer sein  um darin unsere gesamte Menschheit unterzubrigen?' Haben Sie sich dazu schon einmal Gedanken gemacht. In so privaten Runden stelle ich manchmal, wenn eine konstruktive Gesprächspause eintritt passt das zur Anregung ganz gut, diese Frage und da gibt es immer recht schöne Vorstellungen wie: Der Bodensee, das Marmara-Meer oder ähnlich. Aber machen wir dies einfach mal rechnerisch überschlagsmäßig: Unser Planet hat nun ca. 6,5 Milliarden Menschen. Jetzt gehen wir mal ganz optimistisch von einem Durchschnittsgewicht von 80 kg pro Person aus. Ich bitte meinen Optimismus zu entschuldigen. Bei einer Dichte (kg pro Kubikdezimeter ist gleich 10x10x10cm) sind das dann 80 Liter pro Person. 12 Menschen auf einen Kubikmeter. 12.000Menschen auf einen mal einen Meter, 1km lang. 12 Millionen Menschen auf einem Quadratkilometer bei einem Meter Höhe. Bei einem Kilometer (1000m) wäre dies der Inhalt von 12 Milliarden Menschen! So viele gibt es aber noch nicht - nur etwas mehr als die Hälfte. Also beansprucht die momentane Menschheit in etwa einen Rauminhalt von 1000 mal 1000 Meter mal 500m Höhe plus minus ein paar Meter. Einverstanden? Und dieses Grüppchen fügt unserer Erde so viel Schaden zu?

Noch ein Rechenbeispiel: Regen wird uns als "Luftfracht" geliefert. Wie schwer ist wohl die Wassermenge in einer durchschnittlichen Gewitterwolke? Auch hier rechnen wir einmal. Wir müssen ja nicht gleich eine Wolke nehmen wie die, die zum letzten Elbehochwasser geführt hat. Nehmen wir mal eine "kleine" Gewitterwolke. Sagen wir mal so 5 km mal 5 km Flächenmaß entsprechend. U'nd sagen wir mal, die wäre nach dem Abregnen auf diese Fläche von 5x5 km leer. Ganz leer. Ist in der Praxis ja nie der Fall. Lediglich ist der Aufwind der aufsteigenden Luftmassen im abgekühlten Bereich immer noch höher als die Gravitationskraft auf die Regentropfen wirkend. Und nun regnet es in diesem Landstrich sagen wir mal 35 l auf den Quadratmeter. Das ist immer noch kein richtiges Unwetter, aber heftig, wie bei einem Gewitterregen üblich. Das sind dann auf den Quadratmeter 35 kg angelieferte Luftfracht. Eine Gewitterwolke ist aber größer als einen Quadratmeter. Hier in unserem Beispiel sind es 5000 mal 5000, das sind 25 Millionen Quadratmeter mal 35 kg, das sind dann 875 Millionen kg oder 875.000 Tonnen. Haben Sie das gewusst? So ein Gewicht kommt da auf uns zu - von oben, wenn sich eine "kleine" Gewitterwolke auf uns zubewegt. Senkrecht nach oben gerichtete Windgeschwindigkeiten im Inneren bis weit über 300 km/h  halten diese Wassertropfen in der Luft. So lange, bis das Kräftegleichgewicht diese Wassertropfen nicht mehr halten kann und es zum Gewitterregen kommt. Flugzeuge, die, warum auch immer, in so eine Gewitterwolke reingeflogen sind, kamen da nur noch als kleine Trümmer raus. Als ein Pilot  per Schleudersitz aus seinem Flugzeug (F86 Sabre nach Triebwerksausfall und Ausfall der Propeller betriebenen Hilfshydraulikpumpe) ausgestiegen war, in 14.000 m (er wollte ein Gewitter überfliegen) hat er seine Odysee beschrieben. Er hat mit schweren Erfrierungen 3. Grades überlebt. Nach einer Weile Weges nach unten in den dünnen Luftschichten wurde er plötzlich wieder aufwärts getrieben. Der Fallschirm war noch geschlossen. Dies geschieht in Erdnähe bei Springerhaltung (starken Widerstand durch großen Windwiderstand) bei über 200km/h Windgeschwindigkeit. Bei günstigster Körperhaltung, senkrecht, aerodynamisch optimiert, kann man da auch Aufwärtsgeschwindigkeiten der Luft bis zu über 500km/h trotzen. Das muss man aber erst mal wissen. U'nd so hat der arme Kerl lange Zeit im auf und ab einer Gewitterwolke verbracht. Umgeben von immer wieder zuckenden Blitzen, die er als rechteckig mit etwa ein mal ein Meter beschreibt. Durch den fehlenden Druck der Atmosphäre ist er aufgegangen wie ein Michelin-Männchen. Er hatte große Angst ohnmächtig zu werden. Diese Angst ist berechtigt. Pro 5.500m Höhe halbiert sich sich der uns umgebende Luftdruck. In 11.000m Höhe beträgt der Luftdruck also nur noch ein Viertel im Vergleich zu Meereshöhe (Standartluftdruck hier: 1000 Millibar ist gleich 0,00atü gleich 1032,2 Hekto-Pascal gleich 760 Torr gleich 29,92 hg/inch bei 15 Grad Lufttemperatur Sealevel) Und bei dieser Gegebenheit (11000m Höhe) ist unser Körperinnendruck höher als der uns umgebende Außendruck. Nun haben wir ein Problem. Der Sauerstoffgehalt der Luft ist in allen Luftschichten und -höhen derselbe. Aber wir brauchen mehr Raumvolumen um dieselbe Menge in unsere Lunge zu bekommen. also müssen wir schneller schnaufen. Unser autonomes Nervensystem ist dafür aber nicht automatisiert. Und jetzt kommt ein zweites Problem: der Sauerstoff geht nicht mehr durch die Zellmembranen der Lunge - weil der Druck innen höher ist als der Druck außen. Ich kann da in der Praxis noch nicht mitreden - aber hier würde nur noch Pressatmung helfen. Selbst wenn wir da oben reinen Sauerstoff einatmen würden, wir würden dennoch "keine Luft" bekommen - wenn wir nicht pressatmen würden oder in einer Druckkabine wären. So ist das.  



Unser Körper 
    In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Unser Körper, ein geniales Selbstregulationssystem. Das Ergebnis von jahrmillionenlanger, in einem Ausleseprozeß nach einem genialen Schöpfungsplan entstandener Organismus. Das Gute bewährt sich und pflanzt sich erfolgreich fort. Das nicht überlebensfähige geht unter. Dies ist nicht meine Anschauung oder meine Meinung. Das ist ein Naturgesetz. Damit möchte ich bitteschön niemandens Glaubenssystem in Frage stellen. Ich bin nur Beobachter - sonst nichts. Und nun kommen unsere Mediziner, haben nichts von diesem System verstanden und glauben hier mit künstlichen, nicht in  der Natur vorkommenden Mitteln erfolgreich eingreifen zu können. Welch ein fataler Irrtum! Deshalb lehne ich jedes synthetische Medikament und jede Giftspritze (Impfung') strikt ab. Ich darf das für mich so bestimmen. Das garantieren mir die internationalen Menschenrechte. Sie dürfen sich vergiften - Sie entscheiden selbst. Das garantieren Ihnen die Menschenrecht auch.


Ein paar Rahmendaten: Unser Körper besteht aus ca. 70 bis 80 Billionen einzelner Körperzellen. Mit viel Raum dazwischen. Weiter besteht unser Körper noch aus einer mehrfachen Anzahl (70 bis 80 Billionen x X) von Mikroben. Die brauchen wir auch. Sind es doch die Mikroben in unseren Körperzellen die z.B. den Sauerstoff für uns nutzbar erst verstoffwechseln. Wussten Sie das? Und in jeder einzelen Sekunde unseres Lebens laufen in jeder dieser einzelnen Zellen bis zu 100.000 verschiedene Stoffwechselprozesse ab. Ohne daß Sie davon überhaupt etwas mitbekommen. Dies steuert ein Jahrmillionen altes Programm. JedenTag, jede Nacht, jede Sekunde. Wir selbst mit unserem Bewusstsein wären damit heillos überfordert. Mit diesem Programm werden wir schon in diese Welt geboren und wir schaffen ohne Probleme den Übergang vom Wasser (Fruchtblase) an Land (Geburt). Mit dem Moment der Zeugug jedoch wird unser Gehirn schon weiter programmiert. Wir reagieren und agieren dann entsprechend. Dies geht dann nicht mehr von jeder einzelnen Zelle aus sondern von unserem "zentralen Rechner", dem Gehirn aus. Der noch nicht unabhängige Körper wird mit seinem Gehirn und durch sein Gehirn noch im Mutterleib programmiert. Er bekommt jede Schwingung (Gefühlsregung) der Mutter mit und alles was um die Mutter herum passiert. Eine Ultraschalluntersuchung als Beispiel oder der Gang der Mutter an einer laufenden Kreissäge vorbei wird nach der genetischen Erinnerug als Angriff auf das eigene Leben verstanden und löst entsprechend dem abgespeicherten Programm in dem Embrio oder Fötus eine Reaktion aus. Dies ist die Antwort darauf weshalb Kinder krank geboren werden können. Ein biologisches Sonderprogramm, ausgelöst durch einen schon im Mutterleib erlittenen Konfliktschock. Dies kann bestimmend und prägend für das gesamte Leben eines Menschen sein oder werden. Meine Frau würde heute mit ihrem Wissen während einer Schwangerschaft keine Ultraschalluntersuchung mehr machen lassen.   


Zins und Zinseszinsseffekt 
    In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Aus meinem täglichen Umgang mit Menschen weiß ich daß sich die allerwenigsten von uns über den zerstörerischsten Faktor hier auf Erden, viel zerstörerischer als alle herkömmlichen Waffen (Atomwaffen mal ausgenommen), nämlich den Zins in unserem Geldsystem und dem daraus resulltierenden Zinseszinseffekt je Gedanken gemacht haben. Kein Wunder: Die Medien sind in den Händen derer die von diesem Zinssystem profitieren.

Wussten Sie das? Stellen Sie sich mal vor der heilige Josef, Vater von Jesus Christus (ich übernehme mal nur die Vorstellung wie man es uns vermittelt) hätte bei Geburt seines Sohnes ihm einen einzigen Pfennig geschenkt. Diesen hätte er dann bei einer Bank angelegt zu 5%. Natürlich müssen wir bei dieser Rechnung davon ausgehen dass die Bank keinerlei Gebühren verlangt hätte. Sonst wäre der heilige Josef samt Sohn mittellos geworden. Nun legt der heilige Josef also im Jahre 0 unserer Zeitrechnung einen Pfennig für seinen Sohn an. Irgendwie haben die beiden dann die Sache vergessen. Den Sohn trifft da ja weniger die Schuld, er wusste ja von nichts. Und nun liegt dieser eine Pfennig bei der Bank und vermehrt sich und vermehrt sich. Nach einen Jahr ist er im Wert durch den Zinseffekt nun 1,05 Pfennige geworden. Im Jahr darauf sind es dann schon 1,1025 Pfennige. und so wird das von Jahr zu Jahr mehr. Und nun schreiben wir das Jahr 2003. Das ganze wäre natürlich auch leicht umzurechnen auf das Jahr 2007. Aber da wird es von der Umrechnungsmenge in Gold wegen des steigenden Goldpreises schon wieder weniger. also verwenden wir sowohl von der mathematischen als auch der Goldpreisumrechnung her das Jahr 2003. Was schätzen Sie wohl, auf welche Summe hätte sich dieser eine kleine Pfennig durch den Zins- und Zinseseffekt in diesen 2003 Jahren an Wert entwickelt? So, nun rechnen Sie mal schön. Sie wissen nicht wie'? Da gibt es sogar eine Formel. Die kennen Sie nicht? Beruhigen Sie sich, ich kenne sie auch nicht. Aber es gibt so kluge Köpfe die diese Formel kennen, angewandt haben und auch zu einem Ergebnis kamen. Nun hatten die aber ein Problem mit den vielen Nullen beim Ergebnis. Also haben die es umgerechnet in Gold. Nun aber hatten sie wieder ein Problem mit den Nullen. also haben sie das Gewicht der Erde herangezogen und unseren Planeten fiktiv aus purem Gold vorgestellt. Aufs Gewicht der Erde bezogen, nicht aufs Volumen, da wegen der Wichte des Goldes dies ein anderes Ergebnis zur Folge gehabt hätte. Ein Kubikmeter Gold wiegt 1932 kg. Die Erde selbst wiegt 5,972 Tausend Trillionen Tonnen. Und der eine einzige Pfennig hätte im Jahre 2003 den Gegenwert von 200 Milliarden Weltkugeln in Gold zum damaligen Kilopreis von 11.270 EURO am 31.12.2003. Jetzt wissen Sie ohne weiterzurechnen zwar immer noch nicht den fiktiven Kontostand von Jesus Christus am 31.12.2003 - aber was wiel wichtiger ist, nun haben Sie vielleicht ein vage Vorstellung von den Auswirkungen eines Geldsystems das auf Zins- und Zinseszins basiert. Vielleicht verstehen Sie auch jetzt warum am Ende des Geldes immer noch so viel Monat übrig ist. Ich habe einen Betrieb. Da ich aus keinem reichen Elternhaus stamme musste ich, als ich mich entschloss mich selbständig zu machen, ein Darlehen aufzunehmen. Und dies wiederholte sich mehrmals um den Betrieb wachsen zu lassen. Es gibt nämlich immer nur zwei Richtungen. Stillstand selbst ist schon Rückschritt. Dies ergibt sich ebenfalls zwanghaft aus dem Zinssystem. Jetzt wissen sie auch warum Sie in den wirtschaftsnachrichten immer wieder von einem Wirtschaftswachstum hören. Das brauchen wir - und zwar in höhe der Zinskosten. Sonst geht es rückwärts. Bei uns geht es rückwärts. So wie in unserem volkswirtschaftlichen System (wir sind ja kein Staat! sonst hätte ich ja geschrieben Staatssystem) die Zinsekosten damit über 45 Milliarden Euro  an 2. Stelle im Bundeshaushalt liegen (aber auch nur weil man Soziales/Personalkosten zusammengefasst hat zu einer Position), so ist dies auch in meinem Kleinstbetrieb. 1. Position Personalkosten, 2 Position Zinskosten. Und so ist dies bei vielen vielen vielen anderen Betrieben auch. Hätten wir also die Zinskosten nicht - es könnte alles viel billiger sein. Ganz krass bei den Mieten. Hier sind im Schnitt 70% nur für Zinsen gerechnet. Kaufen sie sich mal eine Eigentumswohnung, finanzieren Sie diese nach Vorstellung der Bank, rechnen Sie mit einer festen Mieteinnahme und schauen Sie sich mal an warum die Miete Betrag X sein muss damit sich die Sache rechnet. Sie werden bei rund 70% Aufwand für den Zins über Jahre hinweg rechnen müssen. Wird dieser Betrag durchTilgung weniger - dann kommen die Kosten für Renovierung. Das Geld haben Sie ja nicht - also wieder finanzieren. Ein Kreislauf. Schön für dei Bank. Wissen sie nun weshalb sie soviel Miete zahlen wie Sie zahlen wenn Sie in Miete wohnen? Ja richtig - der Zins muss weg. Lösungen gibt es. Es gab mal ein sog. goldenes Mittelalter. Da gab es keinen Zins. Es geht also. Die Fugger waren es, die Hochgelobten (Lumpen) - die brachten die Fürsten dazu den Zins wieder einzuführen. Das war um die Zeit 1450 herum. Von da an ging es bergab. Jetzt besitzen, durch den Zins- und Zinseszinseffekt rund 360 Familien auf dieser Erde etwa die Hälfte des gesamten Weltvermögens. Bei einer Bevölkerung von rund 6,5 Milliarden Menschen. Umweltverschmutzung, Hunger, Arbeitslosigkeit, Krieg, Rohstoffvergeudung, Monokultur, ungleiche Vermögensverteilung usw. - alles eine Folge des Zinses im Geldwesen. Machen sie sich dazu mal eigene Gedanken. Suchen sie mal nach: Silvio Gesell, Natürliche Wortschaftsordnung, Freiland, Freigeld. Gehen sie selbst auf Suche. Helfen Sie dabei ein neues, ein zinsloses Geldwesen zu einzuführen. Mindestvoraussetzung ist daß wir alle wissen daß es das gibt!!!!!!!    

Rechtssituation in unserem Land 
    In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Warum nur sind wir so weit vom Paradies weg. Weil wir keine guten Stammeshäuptlinge haben. Und die haben wir wegen der Stimmigkeit des Oberth`schen Gesetzes (Hermann Oberth, Raketenforscher, 1894 - 1989, wohnhaft nach dem Krieg in Franken) nicht: "Im Leben stehen einem anständigen Charakter so und so viele Wege offen um vorwärts zu kommen. Einem Schuft stehen bei gleicher Intelligenz und Tatkraft auf dem gleichen Platz diese Wege auch alle offen, daneben aber auch noch andere, die ein anständiger Kerl nicht geht. Er hat daher mehr Chancen, vorwärts zu kommen, und infolge dieser negativen charakterlichen Auslese findet eine Anreicherung der höheren Gesellschaftsschichten mit Schurken statt. Das ethische Durchschnittsniveau einer Gesellschaftsschicht wird umso schlechter, je besser und einflussreicher sie gestellt ist. Nur dieser Umstand vermag die Tatsache zu erklären,  warum die Welt nicht schon sein mindestens fünftausend Jahren ein Paradies ist." Dies trifft besonders auch auf unsere Politiker zu. Das werden wir später noch sehen.  

Hier gebe ich keine Meinung von mir sondern ein paar Fakten kund. Bitte jetzt genau lesen und selbst kombinieren: Die Bundesrepublik Deutschland erstreckt Ihren Hoheitsbereich auf den Geltungsbereich des Grundgesetzes. Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde am 23. Mai 1949 verkündet und durch den Parlamentarischen Rat (von den Alliierten Siegermächten des 2. Weltkrieges eingesetzt) unterschrieben. Damit sollte in einem besetzten Land (das Staatsgebiet des Deutschen Reichs mit dem Staatsvolk des Deutschen Reichs in dem die Verfassung des Deutschen Reichs vom 11. Aug. 1919, auch Weimarer Verfassung genannt, galt) von den Siegermächten entsprechend der Bestimmungen der Haager Landkriegsordnung von 1909 für Ruhe und Ordnung  möglichst unter Beibehaltung der Landesgesetze gesorgt werden. Das Grundgesezt war nie eine Verfassung und sollte und konnte es auch nie sein. Eine Verfassung kann sich nur ein freies souveränes Volk selbst geben. 'Und das deutsche Volk hatte ja eine Verfassung. Die kann auch nur durch eine Regierung des Deutschen Reichs aufgehoben werden. So, nun hatten wir Deutschen also ein Grundgesetz um in unserem Lande Ruhe und Ordnung zu haben. Aufgrund dieses Grundgesetzes wurden nun Gesetze des Deutschen Reichs "übergeleitet". Nicht alle Räder mussten neu erfunden werden. In den Kontrollratsgesetzen wurden viele "Nazigesetze" für aufgehoben erklärt. Die wurden nicht übernommen für das Verwaltungskonstrukt Bundesrepublik Deutschland. Neue Gesetze kanen hinzu. Aber es wurde auch seh viel gepfuscht. Die eigene Regierung kannte oft ihr eigenes Grundgesetz nicht. Im Artikel 38 GG heißt es über die Wahlen des Deutschen Bundestages: die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und gehimer Wahl gewählt......  Somit sind die Wahlen und damit die dabei gewählten Regierungen allesamt ungültig und ungesetzlich weil sie ja, erinnern Sie sich, immer zwei Stimmen haben: Mit der einen Stimme  wählen Sie einen Abgeordneten aus Ihrem Wahlkreis und mit der anderen Stimme wählen Sie ein Partei. Und mit dieser Stimme wählen Sie nicht mehr unmittelbar. Ein eindeutiger Verstoß gegen Artikel 38 GG.  Aber es kommt noch viel schlimmer und eindeutiger. Eine internationale  Rechtsnorm sagt aus daß jedes Gesetz einen Geltungsbereich braucht. Hat ein Gesetz keinen Geltungsbereich so ist dieses Gesetz nichtig,  gilt nirgendwo. Das ist ein Faktum. Eine Tatsache. Und in unserem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (das heißt deshalb so weil es vom amerikanischen Außenminisiter für uns Deutsche geschrieben wurde) wurde genau dieser Geltungsbereich im Artikel 23 dargestellt. Der Wortlaut hierzu bei Verkündung: Dieses Grundgesetz gilt in den Ländern Baden, Bayern, ............................. Soweit so gut. U'nser Grundgesetz hat einen Gültigkeitsbereich wie es internationale Rechtsnorm ist. Ob es je Gültigkeit erlangen konnte weil nicht wie in der Präambel verkündet, vom Deutschen Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt gegeben, ist eine andere Frage. Aber interessant ist eine ganz andere, eine allentscheidende Tatsache. am 17.7.1990 im Zuge der deutschen Wiedervereinigung geschah nämlich etwas ganz merkwürdiges. Bei den 2 plus 4 Verhandlungen in Paris übergab der amerikanische Außenminister James Baker nachmittags um 16 Uhr eine Note mit dem Inhalt daß mit Wirkung zum 18.7.1990, 0.00 Uhr der Artikel 23 GG ersatzlos aufgehoben wurde. Punkt. Schweigeminute. Nun wissen Sie selbst was dies heißt: Die Bundesrepublik Deutschland hat an diesem denkwürdigen Tag aufgehört zu existieren. die Bundesrepublik Deutschland hat keine Quadratzentimeter Hoheitsgebiet mehr. Alle Ämter sind dadurch ohne Entscheidungsbefugnis. Und dies bis zum heutigen Tag. Und unsere, stop, Euere Politiker tun so als wäre nicht gewesen. Sie regieren einfach weiter. Erlassen einen Schwachsinn nach dem anderen. Solange Sie nicht wissen was die Stunde geschlagen hat - solange funktioniert diese perfide Spiel auch noch. Aber nicht dass Sie glauben wir wären nun in der Anarchie. Wenn man ein Lügengebäude einreisst dann bleibt immer noch der Grund und Boden bestehen. Und das ist nun mal, ob sie nun links oder rechts denken, der Boden des Deutschen Reichs. 'Und hier gilt nach wie vor die Verfassung des Deutschen Reichs vom 11.8.1919. Und die Strafgesetze des Deutschen Reichs. Allerdings gibt es noch keine Legislative, keine Judikative und kein  Exekutive des Deutschen Reichs. Hier liegt es nun an uns allen uns wieder zusammenzuschließen oder uns einer schon bestehenden Gruppe anzuschließen um wenigstens eine Übergangsregierung des Deutschen Reichs zu bilden die dann die bestehende Verfassung zeitgemäß und analog zu den geltenden Menschenrechten anpaßt ohne dabei die Interessend es Deutschen Volkes zu verraten. hier gehört eine ethisch hochstehende Gruppe von Leuten ran die sich keinerlei Einflüssen des Kapitals, der Lobbiisten preisgibt sonder wirklich nur den primären Interessen des Deutschen Volkes dienen möchte. Diese Köpfe gibt es bei uns. Ganz ganz wichtig wäre dabei sich wieder die Geldhoheit zurück ins Land zu holen. Der Staat muss die Kraft für die Geldausgabe sein. Der Staat sind wir. U'nd noch wichtiger ist dabei die Einführung eines Geldwesens ohne Zinssystem. Das Paradies lässt schon mal grüßen.    

Schlagworte 
    In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Über vieles werden wir verwirrend "aufgeklärt". Hier einige Stichwörter:

Wasserverbrauch. Immer wieder wird uns erklärt daß Wasser des Wichtigste im gesamten Leben darstellt. Ohne Wasser kein Leben. Uns wird erklärt wie wenig der Anteil von Wasser als Süßwasser, gespeichert in Seen, Flüssen, Grundwasserreservoirs, Gletscher und Eispanzer vorhanden sind. Meines Wissens nur ca. 2,5% des gesamten Wasservorrates stehen uns somit für das Leben auf der Erde zur Verfügung. Des Rest ist Salzwasser in den Ozeanen. Ungenießbar für uns Menschen und zur Bewässerung nicht geeignet. Und deswegen müssen wir mit Wasser so sparsam umgehen. Nun will ich nicht zur Wasserverschwendung aufrufen - aber ich möchte ein paar grundsätzliche falsch dargebrachte Sichtweisen richtigstellen. Es gibt keinen Wasserverbrauch. Sie können Wasser einfrieren, sie können Wasser verdampfen und Sie können Wasser verunreinigen oder wegschkütten. Aber immer bleibt es wasser. Mal im gefrorenem Zustand, mal im gasförmigem Zustand, mal im für Mensch und Tier ungenießbarem Zustand - aber es ist i mmer Wasser, immer noch vorhanden und damit nicht verbraucht.  Es wird immer von sparsemem Umgang mit Wasser und von Wasserverbrauch gesprochen. Mensch - wozu haben wir ein so deutliche Sprache. Lassen Sie uns also in Zukunft das Wort Wasserverbrauch durch Wassergebrauch ersetzen. Bei dem Wort Verbrauch kommt ja jedem Reinigungsvorgang, z.B. dem Duschen, ein schaler Beigeschmack hinzu. Da wird davon gesprochen lieber zu duschen als zu baden da beim baden ein Mehrfaches an Wasser "verbraucht" wird. Eine Lüge ist das. Es wird kein Wasser verbraucht. Denn dann müsste es im physikalischen Sinne ja weg sein. Nicht mehr da. ÄUnd das ist es ja nicht. In keinem einzigen Fall. ich habe es mal so überschlagen: Wir bekommen jährlich alleine auf dem Gebiete der jetzigen Bundesrepublik mit seinen knapp 350000qkm und einer jährlichen Niederschlagsmenge von im Schnitt 650mm Regen pro qm die unvorstellbare Menge von 227.500.000.000 cbm (=Tonnen/1000l) Wasser per Luftfracht in form von Regen geliefert - frei Haus. Niederschlag in form von Tau und Nebel ist da noch gar nicht mit eingerechnet.  Einfach vorzustellen aber sind die 650l Wasser in Form von Regen pro Quatratmeter im Jahr. In Florida kann dies bei einem Hurrikan innerhalb von 24 Stunden vom Himmel kommen! Und dieses Wasser läuft die Berge hinunter, versickert teilweise im Boden, bildet Rinnsale, Bäche und Flüsse, wird entnommen und gebraucht, verdunstet in der Luft, gefriert im Winter manchmal und fließt damit erst später wieder in die Flüsse, ermöglicht Flussdampfern Ihre Ladung zu transportieren, gibt den Fischen eine Lebensgrundlage und vermischt sich im Meer mit dem Salzwasser. Nun kommt aber die Sonne immer wieder ins Spiel, verdunstet Salzwasser, das Salz bleibt schön zurück, das Wasser steigt nach oben, kondensiert und bildet damit Wolken, verdichtet sich also und wenn der Auftrieb durch die aufsteigende Luft nicht mehr groß genug ist diese Last der Regentropfen zu tragen, dann schließt sich der Kreislauf wieder und es regnet. Wer will dann da noch von Verbrauch von Wasser reden. Nur ein Dummkopf der nichts begriffen hat. Nur der Reinigung unseres kostbaren Nass möchten wir natürlich die nötige Sorgfalt und Aufmerksamkeit widmen. Und dabei sollen wir nicht nur an die Kläranlagen denken sondern auch an die natürlichen Flußläufe und die Mäander der natürlichen Bäche und Flüsse. Hir wird dem Wasser die Lebendigkeit vermittelt. Und lebendiges Wasser ist das Gegenteil von totem Wasser. Lebendiges Wasser kan viel viel mehr - sogar sich selbst wieder reinigen.        

Die Mär über unsere Gene 23.11.2008 
    In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen

Die heutige Wissenschaft ist dabei die Genetik unseres Körpers zu erforschen und zu entschlüsseln. Solange sie dabei von einem starren System ausgeht ist sie jedoch auf dem Holzweg. Das will ich gleich erklären.

Das, was der heutige Mensch ist, das was sie im Moment  und am heutigen Tag sind, das ist das vorläufige Resultat all dessen was ihre Vorfahren und Vorvorfahren usw. und das was sie bis zum heutigen Tag an Wissen und Erfahrungen und allem was in ihrem Unterbewusstsein abgespeichert haben und sie steuert. Wissentlich und unwissentlich. Und all das ist in ihrem genetischen Code abgespeichert. Und wenn sie morgen ein Kind bekommen, gezeugt bzw. ausgetragen von ihnen, dann ist dies die Fortpflanzung dieses genetischen Codes. Aber lassen sie sich nie und von niemandem einreden, dieser genetische Code ist unveränderbar, schicksalhaft. Ja, er ist lebensbestimmend. Sie selbst sind es, der ab Geburt der Programmierer dieses genetischen Codes ist und immer sein wird. Wenigstens dann, wenn sie dies so annehmen und umsetzen. Je nachdem, in welchem sozialen Umfeld sie aufwachsen, je nachdem was an äußeren und inneren Einflüssen auf sie einwirkt, alles ist geeignet diesen Code zu beeinflussen. Bitte werden sie sich bewusst: Sie sind der Meister im Ring. Sie tragen für die Entwicklung und Vervollkommnung dieses Codes die alleinige Verantwortung. Und diese Verantwortung geht weit in den Bereich der körperlichen Gesundung hinein. Wollen sie den Körper gesunden so muß dem erst eine geistige Gesundung vorangehen. Hier sind wir mitten im Wissen um die Vorgänge gemäß dem Inhalt der Erkenntnisse der Germanischen Neuen Medizin. Wer die Perfektion des Schöpfungsplanes erkannt hat stößt unweigerlich auf die sinnvollen Sonderprogramme der Natur, das was wir Menschen bisher in unserer oftmals fast grenzenlosen Dummheit uns als Krankheiten haben verkaufen lassen. Die Selbstheilungsprogramme sind in unseren genetischen Codes ebenso enthalten wie unser Urinstinkt. Leider hat man den bei uns durch die Verbreitung ungezähllter Irrtümer zugemüllt, so daß wir darauf häufig nicht mehr zugreifen können. Mancher gerade noch im Suff - vielleicht haben gerade diese Menschen in dieser Situation dann diese besonderen Schutzengel. Es ist alles vorhanden - aber wir müssen dies nur zulassen. Menschen, denen man einen Defekt in ihren Genen als Ursache einer Krankheit darstellt und ihnen dies als statische, festgemauerte Tatsache verkauft hat, diesen Menschen kann geholfen werden. Aber nicht von außen. Die Information muss reichen. Der Rest kann nur vom Betroffenen selbst heraus geschehen. Was glauben Sie, worauf die ganzen sogenannten Wunderheilungen basieren? Es ist die Umprogrammierung die der Mensch aufgrund seines Glaubens vorgenommen hat. So wie es eine Tatsache ist, auch wenn es bei uns nicht groß bekannt ist, dass es Menschen gibt, denen ganze, vorher operativ entfernte Organe nachgewachsen sind, so wie es Menschen gibt, die nach Durchtrennung des Nervenstranges in der Wirbelsäule, also nach einer sogenannten Querschnittslähmung, diese Nerven wieder nachwachsen, sich verbinden haben lassen, so wie selbst jederzeit verkümmerte Muskeln durch tägliches Nutzen dieser Muskeln  stärken können, so ist es auch möglich unseren eigenen genetischen Code umzuschreiben. Das geht aber nur wenn man dies verstanden hat, bereit ist dies als Tatsache zu akzeptieren und, was ganz entscheidend ist - dies auch aktiv tut. Tun ist der Weg zum Erfolg. Aber jede einzelne Handlung muss erst einmal gedacht sein. Sie rühren keinen Finger wenn dies nicht vorher in Ihrem Gehirn, bewusst oder unbewusst, so angeordnet wurde. Und jeder, der jetzt an meinen Worten zweifelt - der bleibt da stehen und gefangen wo er jetzt steht. Und jeder, der meinen Ausführungen bereit ist zu folgen, der kann alles sein  bzw werden was er will. Willkommen auf dem Spielfeld des Lebens und des experimentierens. Wenn man ihnen sagt, damit müssen so nun halt mal leben, machen sie es wie ich und sagen sie sich:" Moment mal, ich muss gar nichts. Ich bin der Meister im Ring und ich bestimme was sein wird und was nicht." Machen sie sich nicht kleiner als sie es sind und vor allem lassen sie sich nicht kleiner und unbedeutender machen als sie es wirklich sind. In dieser Richtung gibt es ganz tolle Literatur. Hier nur auszugsweise ein paar Buchtitel:  Die Neue Medizin des Bewusstseins. Untertitel: Wie sie mit Gedanken und Gefühlen ihre Gene positiv beeinflussen können. Geschrieben von Dawson Church. Oder: Das lola Prinzip von Bruce Lipton. Auch hier gilt: Wer suchet der findet. Es gibt so schöne, hilfreiche Literatur, so tolles Wissen niedergeschrieben. Aber lesen und das Wissen verarbeiten, das müssen sie schon selbst. Wollen sie nun ihre Gentik und damit auch ihr Schicksal umprogrammieren oder nicht?  Sie können alles sein! Worauf warten Sie noch?           

Rentner und Rente 31.12.2008 
    In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen


Wir leben in einer dualen Welt. Hier wird  immer unterschieden zwischen Gut und Böse, arm und reich, schwarz und weiß, Männlein und Weiblein - und damit wird leider auch Politik und Demagogie gemacht. Und von so einer ins Unrechtstellung unserer verdienten Kriegsgeneration und Nachkriegsgeneration, von Menschen, die hart gearbeitet haben und nun ihren wohlverdienten Ruhestand genießen, möchte ich hier berichten. Ich tue dies, weil es mir weh tut zuschauen zu müssen, wie man unsere Rentner darstellt, als würden sie auf unsere Kosten sich ein schönes Leben machen. Dieser Ansicht möchte ich mich vehement entgegenstellen und Ihnen dazu ein paar Hintergründe und Zahlen aufzeigen. Und das ist sehr einfach. Uns wird gelehrt, wir müssten für die Renten unserer Eltern bzw. Großeletern aufkommen. Das ist eine absolute Falschdarstellung. Richtig ist, unsere Politiker haben in ihrer Not (Geldnot) die vormals prall gefüllten Rentenkassen geplündert und für Dinge ausgegeben, die den Tatbestand des Betrugs an einem ganzen Volk erfüllt, also Landesverrat. Dies wird am einfachsten ersichtlich wenn wir wieder mal zu rechnen beginnen. Wer rechnen kann war schon immer im Vorteil, ist im Vorteil und wird immer im Vorteil sein. Damit kann ihm niemand mehr ein X für ein U vormachen. Und das ist sehr wichtig in Zeiten der allgegenwärtigen Lüge. Und hier ist dieses Rechenexempel, durch welches eindeutig belegt ist in welch betrügerischer Weise unsere Politiker unsere Eltern und Großeltern um ihre wohlverdiente Rente betrogen haben. Rechnen Sie ruhig selbst nach. Wenn heute ein Rentner in den wohlverdienten Ruhestand geht und bis zu seinem 65-igsten Lebensjahr gearbeitet hat, dann hat er, wenn er mit damals 15 Jahren eine Lehre begonnen hat, 50 Jahre gearbeitet. In der Lehre waren seine Beiträge in die Rentenkasse noch sehr bescheiden und niedrig. Aber nichts-desto-trotz legen wir ab dem 1. Monat seinen Beitrag sowie dieselbe Summe nochmal oben drauf gelegt von seinem Arbeitgeber mit 5% bei einer Bank in Bundeswertpapieren an. Und dies tun wir Monat für Monat, Jahr für Jahr. Und das Geld greifen wir nicht an. Zu den Zinsen kommen Zinseszinsen und  immer neue Beiträge. Und wir gehen dabei von einem statistischen Durchschnittsarbeitslohn über all die 50 Jahre hinweg aus. Dann hat sich in diesen Jahren der ansehnliche Betrag von 1.800.000 DM, also rund 900.000EURO angesammelt. Ein hübsches Sümmchen. Noch laufen jährlich 5% Zinsen auf diese Konto, auch nachdem keine neuen Beiträge mehr dazu kommen. 5% aus 1.800.000DM sind jedes Jahr 90.000DM. Das sind im Monat 7.500DM. Das sind jeden Tag 250DM. Das sind in der Stunde über 10DM. Tag und Nacht. Ohne das Grundkapital anzutasten. Und würde unser Rentner nun nach vielen Jahren seines verdienten (verdient  im wahrsten Sinne des Wortes) Ruhestandes sterben so würden auch seine Erben, je nachdem wie viele es sind, auch noch bescheiden von dieser erarbeiteten Rent leben können - selbst nach Abzug von anfallenden Steuern. Und um diesen gewaltigen Betrag hat der Staat (der ja gar kein richtiger Staat ist, da er ja kein Staatsvolk, kein Staatsgebiet und keine Verfassung hat und  in dem das Recht des Einzelnen mit Füßen getreten wird und keine Rechtssicherheit gegeben ist) diese unsere Rentner betrogen. Das ist so. Und deshalb muss es auch als solches ausgesprochen werden. Also: Wenn man Ihnen in den Medien durch eine durch nichts zu entschuldigende Hetzkampagne wieder den Krieg der Generationen verkaufen will - lächeln Sie wissend darüber und erinnern Sie sich bitte dieser Worte: Wer solche Politiker hat wie das deutsche Volk der braucht keine anderen Feinde mehr. Und die Medien spielen dieses 'Spiel nicht nur mit, sie sind Teil des ganzen Betruges. In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen Grüßen. Reinhard Scheuerlein  

Ostern - germanisch Ostara 12. April 2009 
    In den WarenkorbWarenkorbZu Favoriten hinzufügen


Ich lebe in Deutschland. Das ist meine Heimat. Doch was weiß ich schon über meine Heimat? Was weiß ich über meine Vorfahren? Was weiß ich was vor 2.500 Jahren, vor 2000 Jahren, vor 1000 Jahren oder vor 600 Jahren hier abgelaufen, geschehen ist, welche Religion hier gelebt wurde, welche Sitten, Gebräuche und Rituale hier gelebt wurden, wie das soziale Leben überhaupt hier geprägt war? Niemand hatte es mich bis heute gelehrt. Mir wurden viele Geschichten aus Vorderasien erzählt. Das war und ist aber nicht meine Heimat. Deshalb hat es auch lange gedauert bis ich den wahren Ursprung von Ostern erfahren durfte. Und jetzt habe ich hierzu auch eine ganz andere Beziehung. Jetzt fühle ich mich wieder zu Hause in diesem Fest. Angekommen. Ostara war die Göttin der Germanen, die Göttin der Fruchtbarkeit, des wieder aufkommenden Lebens nach der winterlichen Vegetationspause, der Ruhe der Natur. Der Termin für das Ostarafest (Ostern) richtet sich jährlich neu auf den ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond nach der Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche (meist der 21.März/Frühlingsanfang). Die Symbolik für dieses Fest ist das Ei, das Symbol für neues Leben schlechthin, und dem Hasen, der für große Fruchtbarkeit steht. Auch das Osterfeuer ist germanischen Ursprungs. Das Feuer sollte die Energie der Sonne auf die umliegenden Felder übertragen. Damit steht also das Osterfest, das Fest zu Ehren der Göttin Ostara, für das neue Leben schlechthin. Und schauen wir uns um diese Zeit in unserer Heimat um: Überall grünt und blüht es - für mich die schönste Zeit des Jahres. Jetzt wird gesät. Jetzt wird gepflanzt. Für die Bauern ist es die Zeit der Saat. Jetzt werden die Kartoffeln gesteckt. So nannte man es bei uns auf dem Dorf - obwohl dafür schon lange Maschinen verwendet wurden. Die Tiere genießen das frische Gras. Die Städter beginnen nun wenigstens die Balkone und Terrassen mit Blumen zu schmücken. Die Menschen sehnen sich richtig nach Natur. Viele Menschen in unserem Umkreis hat ihre Lebensenergie vom Herbst nicht bis zum Frühjahr, der Zeit des neuerwachenden Lebensstroms, gereicht und befinden sich nun nicht mehr unter uns. Aber irgendwie schon noch. Auf einer anderen Ebene. Befreit nur von der Last eines schwächer gewordenen Körpers. Bereit, den günstigsten Moment für eine neue Inkarnation abzuwarten. Gerne hätte ich für mich einen Lehrer im Fach "Germanisch" mit diesen Lehrinhalten: Sitten und Gebräuche unserer Vorfahren. Leben im Stammesverbund. Die germanische Götterwelt. Das germanische Rechtswesen. Germanischer Tauschhandel. Der harte Weg zum Stammenfürsten. Die verschiedenen germanischen Stämme. Bis ich meinen Lehrer gefunden habe werde ich mir das Wissen darüber mühsam selbst zusammensuchen. Und ich werde für jede Hilfe in diese Richtung dankbar sein. Heuer werde ich nun erstmals ein  Osterfeuer anzünden um die Enerige der Sonne damit auf die umliegenden Felder zu übertragen. Und heuer wird es erstmals auch ein Sonnwendfeuer und eine Feier dazu geben. Es ist die Zeit gekommen um wieder die Sitten und Gebräuche unserer Vorfahren zu erleben, aufleben zu lassen, um unsere Verwurzelung mit unserer Heimat zu festigen.  So sei es.

Ansbach, den 12. April 2009  Ostern - Ostara!        


ShopFactory (TM). Click Here.